Corona im Allgäu

Der Osterhase am Ortseingang begrüßt Gäste und Einheimische.

Liebe Gäste, im Moment haben wir ein Beherbergungsverbot vorerst bis 19. April 2020. Der Osterhase wird euch also leider nicht begrüßen können, denn wenn wieder Gäste anreisen, wird der kleine Kerl wohl im Sommerschlaf sein und erst im nächsten Jahr wieder da sitzen. Aber unser Ortseingang ist immer schön gestaltet und wir alle freuen uns wenn endlich wieder Gäste anreisen dürfen. Es war bisher ein schwieriges Jahr, mit einem schneearmen Winter, viel Sturm und jetzt die Zwangspause durch Corona. Unser Buronlift hatte keinen einzigen Betriebstag, die Loipen ein paar Mal gespurt, aber bis ich meine Ski raus geholt hatte, hat entweder der Wind oder die Sonne die Spuren schon wieder zerstört. Wir hatten einen sehr schönen Januar, tolles Wetter und wunderschöne Tage für die Ballonfahrer. Die Faschingsferien waren, bedingt durch den Schneemangel nicht so ausgebucht wie sonst. Ja, und dann kam das Coronavirus. Anfangs haben wohl wenige geglaubt, dass es bei uns solche Ausmaße annehmen kann wie in China. Jetzt haben wir in Bayern eine Ausgangsbeschränkung für die nächsten 14 Tage und wir alle hoffen, dass die Maßnahmen helfen und wir nach Ostern wieder einigermaßen normal leben können. Uns geht es gut! Wir sind gesund und wir haben genügend Lebensmittel, ein warmes Haus und wir können trotzdem in die Berge oder in unserer schönen Natur einen Spaziergang machen, wenn auch ohne Einkehr und eher allein. Ich hoffe, dass es Ihnen allen auch gut geht und wir uns im Laufe des Sommers gesund und munter hier im „Sonnwinkl“ wieder sehen. Mit allen meinen Stammgästen und solchen die es werden wollen, werden wir bei einem Kaffee und Apfelstrudel über die Corona-Zeit reden und hoffentlich auch wieder über schöne Wanderungen und Ausflüge hier im Allgäu.

Bis dahin wünsche ich euch alles Gute, bleibt gesund und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

hp photosmart 720